La Rose Blanche : Suzanne Zeller-Hirzel, résistante allemande, opposante à l'islam


" Savez-vous que Madame Susanne Zeller-Hirtzel, dernière survivante du groupe de résistants Allemands au nazis, DIE WEISSE ROSE, (la rose blanche) récemment décédée dans la plus grande indifférence était, elle aussi, une résistante à l’islam. Elle considérait cette idéologie islamique pire que le nazisme. De nombreux interviews de cette grande dame en témoignent. La seule personnalité française qui ait mentionné son décès fut Renaud Camus. Le grand écrivain Allemand, de mes amis, Ralph Giordano, ancien stalinien repenti et rescapé de l’holocauste, la conscience de l’Allemagne, lutte comme nous ici, contre la conquête de l’islam dans son pays, le mien. Il a bien du courage, lui aussi, à 90 ans maintenant. " S.B.

Frauen im Widerstand - Susanne Hirzel (Doku/HD/2016)

Eine Mädchenfreundschaft brachte Susanne Hirzel, geboren 1921 in Ulm, in die Nähe des Widerstandes gegen die Hitler-Diktatur, vor Roland Freislers Volksgerichtshof und ins Gefängnis. 1935 trat sie dem Jungmädelbund bei, einer Unterorganisation des nationalsozialistischen Bundes Deutscher Mädel (BDM). Dort lernte sie Sophie Scholl kennen, die 1943 zusammen mit ihrem Bruder Hans und weiteren Angehörigen der "Weißen Rose" hingerichtet wurde. Obwohl sie die zunehmende Radikalität Sophie Scholls nicht mittragen konnte, wurde sie schließlich selbst zur Widerständlerin.
Ihrem jüngeren Bruder Hans zuliebe, der sich der Gruppe um die Geschwister Scholl angeschlossen hatte, ließ sie sich auf das gefährliche Abenteuer ein und verteilte in Stuttgart Flugblätter der "Weißen Rose". Von heute aus betrachtet, resümiert Susanne Hirzel, konnten sie nichts verändern. Aber sie ist stolz darauf, ihren Teil dazu beigetragen zu haben, der Welt zu zeigen, dass es auch während des Dritten Reiches Menschen gab, die bereit zum Widerstand waren.

Weiße Rose: Susanne Zeller-Hirzel im Gespräch


Gespräch mit dem vorletzten noch lebenden Mitglied der Weißen Rose und der damaligen besten Freundin von Sophie Scholl, Susanne Zeller-Hirzel. Es wurde am 11.9.2010 anlässlich einer Gedenkveranstaltung zu 9/11 in Stuttgart aufgenommen. Zustzinfo: Susanne Zeller-Hirzel hat mit acht anderen Patrioten, hauptsächlich von der Bürgerbewegugn Pax Europa, die Weiß eRose reaktiviert. Im Kampf gegen alle totalitären Ideologien, insbesondere Islam und Linksextremismus

Zeitzeuge - Weiße Rose - Susanne Zeller- Hirzel


Susanne Zeller- Hirzel über die Widerstandsbewegung "Weiße Rose", Sophie Scholl über das deutsche Vaterland, und die Kollektivschuld der Deutschen.


Interview Susanne Zeller-Hirzel Teil 1


Sie hat im Dritten Reich zusammen mit ihrer besten Freundin Sophie Scholl und anderen Patrioten mutig gegen das nationalsozialistische Regime gekämpft. Mit Glück und Geschick überlebte sie nach ihrer Verhaftung das Gerichtsverfahren. Auch heute noch ist Susanne Zeller-Hirzel trotz ihrer fast 90 Jahre immer noch eine hellwache und engagierte Frau, die sich für das Weltgeschehen interessiert. 

Bei der BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA setzt sie sich für die Aufklärung über den Islam ein. Sie sieht in den Grundlagen dieser Weltreligion auch erschreckende Parallelen zum Nationalsozialismus, was bei erstaunlich vielen Elementen beider Ideologien

Interview Susanne Zeller-Hirzel Teil 2

 

Im zweiten Teil erzählt Susanne Zeller-Hirzel über ihre beste Freundin Sophie Scholl, ihre Verhaftung und das üble Gerichtsverfahren mit dem brüllenden Richter Freisler.

Außerdem berichtet sie über ihre Erfahrungen mit Muslimen, die Hitler schätzen und einen tiefen Judenhass verinnerlicht haben.

 

https://youtu.be/Y9l8XC2bIG4

 

 

 


Interview Susanne Zeller-Hirzel Teil 3


Im dritten Teil des Interviews beschreibt Susanne Zeller-Hirzel die Bedrohung, die der Islam für Europa darstellt. Sie setzt aber auch Hoffnung in die Wirkung einiger mutiger Musliminnen wie Seyran Ates, die sich für eine Modernisierung ihrer Religion einsetzen.





Ralph Giordano - Nicht die Migration, der Islam ist das Problem!




Aucun commentaire: